EFT (Technik der emotionalen Freiheit)

"Die Ursache aller negativen Emotionen ist eine Störung des körpereigenen Energiesystems".

EFT heißt übersetzt die Technik der emotionalen Freiheit und wurde von Gary Craig entwickelt. Aus der chinesischen Medizin ist Akupunktur bekannt. Mit Akupunktur werden Punkte des Meridiansystem mit Hilfe von Nadeln stimuliert um energetische Blockaden zu lösen. EFT ähnelt der Akupunktur, wobei eine Reihenfolge von Punkte des Meridiansystems anstatt durch Nadeln, durch sanftes Klopfen stimuliert werden. Mental wird parallel zur Klopftechnick das zu bearbeitende psychologische Thema hergestellt.

Blockaden im energetischen System sind der Grund für Ärger, Ängste und Stress. Werden sie gelöst erfahren viele Klienten große Erleichterung bei Ängsten, Schmerzen, körperlichen und seelischen Symptomen.

EFT wird in der psychologischen Beratung oft ergänzend zu anderen Methoden eingesetzt, ist zudem aber auch eine Selbsthilfemethode, die technisch leicht zu erlernen ist.

Trotzdem ist es wichtig zu wissen, dass der fachgerechte und effektive Einsatz der Erarbeitung der Themen sehr viel Erfahrung und Begleitung erfordert.

In der Arbeit mit mir können Sie die Grundlagen von EFT als Methode zur eigenen Anwendung erlernen.

Bei nachfolgenden Symptomen arbeite ich mit EFT:

Ängste

Schmerzen

Stress

Sucht

Schuldgefühle und Scham

Selbstsabotage und Selbstzweifel

Gewichtsreduktion und Raucherentwöhnung...

Auch um die Gesundheit zu unterstützen und beim Wunsch nach Steigerung der eigenen Leistung ist EFT ein außerordentlich hilfreicher Ansatz, insofern setze ich es mit KlientInnen auch im Coaching ein.